Urban Lines - Mixed Media Malerei und freie Zeichnung

In unmittelbarer Nähe der K3 Kunstschule liegt die Zoobrücke, das Gelände drumherum birgt viele Brückenauf- und Abgänge, ist verwoben mit Wegen die in scheinbares “Nichts“ führen. Ein urbaner, futuristischerer Ort mit den unterschiedlichsten Perspektiven.
Unter freiem Himmel entdecken wir hier tolle, spannende und extreme Gegensätze, wie zum Beispiel, Nähe und Weite, Licht und Schatten, oder fliegenden Kurven.
Zudem bieten die Gegebenheiten mit ihren vereinfachten Formen eine großartige Ausgangsbasis zur Formfindung von Kompositionen und dem Arbeiten mit starken Kontrasten.
Aber - es gibt es noch vieles mehr, wie zum Beispiel unsere innere Empfindung, in dieser Architektur selbst zu sein.

Was macht das mit mir?
Voila, das ist unser Experimentierfeld!
Das Experiment beginnt!- Alles ist erlaubt.

Nach einer kurzen Einführung skizzieren wir direkt vor Ort locker und zügig auf Papier uns inspirierende Motive und besondere Bildausschnitte. Wer möchte kann zusätzlich Fotos mit dem Handy machen und diese als Kompositionsgrundlage mit einbeziehen.
Anschließend filtern wir unsere Gedanken und sortieren unsere Ideen.
Im K3 Atelier bearbeiten wir nach einer kleinen Pause bei Kaffe + Gebäck mit verschiedenen Maltechniken und Materialien alles weiter mit dem Ziel, unsere Bilder auch möglichst knackig zu beenden.

Der Kurs ist geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene. Materialien wie Kohle, Kreiden, Tusche, Bleistifte, Radiergummis und Acrylfarbe sowie Papiere werden vor Ort zur Verfügung gestellt.
Zusätzlich können Skizzenblöcke, Skizzenbücher und Leinwände nach Wunsch mitgebracht werden.

Termin
Samstag, 21.09.19 um 11:00 – 17:00 Uhr inkl. einer Pause von ca. 30 Min.

Kursgebühr
61,- € Kursbeitrag zzgl. 5,- € Materialumlage = 66,- €

Dozentin
Kerstin Herrmann
Teilnehmer mit einem laufendem K3 Vertrag erhalten 15% Rabatt auf den Kursbeitrag.
Der Kurs kommt ab einer Teilnehmerzahl von 5 Personen zu Stande.
Jetzt anmelden
Anmeldungen bitte per Email bis zum 17.09.19.

Bei schlechterem Wetter bleiben wir unter den Brückenaufgängen oder verlegen notfalls ins KunstWerk und suchen uns hier interessante Ecken für unsere Kompositionen.